Blog
Samstag, 21. Oktober 2017 - 19:31 Uhr

Auction

Mittwoch, 18. März 2015 - 08:06 Uhr

30 Minuten können ganz schön lang sein. Jeweils an 3 Samstagen müssen wir unser Haus für eine halbe Stunde öffnen, um Interessenten die Gelegenheit zu geben, es zu inspizieren. Unser Vermieter will das Haus verkaufen – mit Hilfe einer „Auction“. 16 Parteien waren letzten Samstag da. Fühlte sich ein bisschen an wie im Zoo. Jeder sieht, wie Du eingerichtet bist, welche Bücher Du hast, wie sauber es ist. Mal sehen, ob es einer kauft – angeblich würde das unseren Mietvertrag nicht tangieren. Schauen wir mal! Ich bin in dieser Hinsicht ziemlich misstrauisch!! 


Unglaublich

Mittwoch, 18. März 2015 - 08:05 Uhr

Die neueste Geschichte über die medizinische Versorgung in Canberra geht so: unser Bekannter hat tierische Schmerzen im Bein, geht zum Arzt, dieser schickt ihn in die Notaufnahme ins Krankenhaus. Diagnose: Achillessehne, folglich Physiotherapie. Das Bein wird immer dicker, die Schmerzen lassen nicht nach. Zufällig hört eine befreundete Ärztin davon, schaut sich das Bein an und arrangiert sofort einen Ultraschall. Ergebnis: 2 Thrombosen im gleichen Bein. Was ein Glück, dass die sich in den Wochen der Falschbehandlung nicht gelöst haben. Der Mensch im Notdienst im Krankenhaus war, wie sich später herausstellt, Physiotherapeut, kein Arzt. War in keiner Weise ersichtlich.

Man wird besser nicht ernsthaft krank in Canberra….


(Un-)geduld

Donnerstag, 12. März 2015 - 06:53 Uhr

Habe heute wieder einmal gemerkt, wie deutsch ich bin. Ich wollte schnell eine Zeitung kaufen, als eine alte Dame vor mir an die Kasse trat. Nachdem sie dann bezahlt hatte, bat sie um eine Tüte für ihre Einkäufe. Trotz großer Mühe fand die Verkäuferin keine. Meine Tageszeitung und die 2$ Entgelt lagen bereits gefühlte fünf Minuten auf dem Tresen daneben. Dann fingen die beiden einen Schwatz an. Da habe ich die Zeitung entnervt zurückgelegt und sie nebenan gekauft. Der Herr hinter mir in der Schlange schaute verdutzt. Ich weiß ja, dass man sich hier Zeit für sein Gegenüber nimmt. Ich schätze das auch eigentlich und die einzige Kasse, die mich inzwischen in Canberra nervt, ist die von Aldi mit ihrem deutschen Stress!  Aber ein kurzer Blick der Verkäuferin hätte mir wenigstens signalisiert, dass sie gedenkt, mich möglicherweise in nächster Zeit zu bedienen.

 


Flow

Donnerstag, 12. März 2015 - 06:48 Uhr

Mein erster Artikel in der deutscher Zeitschrift „360̊ Australien“ ist erschienen. (s. diese Website „Mehr aus AUS“). Weitere sind in Arbeit und ich hab eine Menge neuer Schreibideen! 


Welcome back

Mittwoch, 25. Februar 2015 - 03:38 Uhr

Samstagabend stiegen wir nach 29 Stunden Reise in Canberra aus dem Flugzeug. Auf dem Rollfeld umfing uns milde Abendluft, die nach Eukalyptus duftete. Es ist schön, wieder hier zu sein.


Abgefärbt

Mittwoch, 25. Februar 2015 - 03:37 Uhr

Inzwischen geht das für mich auch in Deutschland gar nicht mehr: sich im Bus einfach auf einer Zweierbank auf den Gangplatz zu setzten und den Fensterplatz leer zu lassen. Das ist so was von unhöflich in Australien! 


Abschiede

Samstag, 14. Februar 2015 - 06:48 Uhr

Heimaturlaub ist wirklich ein gutes Training für Abschiede. Einige Freunde trifft man nur einmal, dann heißt es tschüss bis zum nächsten Jahr. Und zum Ende der Zeit „zu Hause“ muss man sich täglich von lieben Menschen verabschieden. Die Freude über die vielen guten Kontakte hilft mir, nicht zu traurig zu werden. Und wir sehen uns ja wieder… 


Deutschlandwinter 2

Dienstag, 10. Februar 2015 - 17:48 Uhr

Ostsee, Strand, Spaziergänge, Schnee, Sonne, Wind, Regen, Sauna, Freunde, Fischplatte – herrlich.

Seite   1   |   2   |   3   |   4   |   5   |   6   |   7   |   8   |   9   |   10   |   11   |   12   |   13   |   14   |   15   |   16   |   17   |   18   |   19   |   20   |   21   |   22   |   23   |   24   |   25